Kontakt | Blog | Suche |

Eröffnung der Nationalbibliothek Luxemburg


12.11.2019 08:07 Uhr (CET) | PThuer@erichkeller.com

Nach über 7 Jahren Planung und Bau konnte die Bibliothèque Nationale de Luxembourg (BNL) diesen Herbst erfolgreich eingeweiht und in Betrieb genommen werden.


Am 30. September 2019 war es soweit. Mit der BNL eröffnete der Staat Luxembourg seine neue Nationalbibliothek, ein Gebäude gebaut für das 21. Jahrhundert. Seit Oktober ist sie nun für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Bibliothek befindet sich inmitten des hochmodern überbauten Kirchberg-Plateaus und damit in unmittelbarer Nähe zur Universität.


Clevere Kombination von Lüftern, Wärmetauschern und Holz-Geometrien


Die Kälte und Wärmabgabe der Gebäudetechnik basiert auf unseren massgeschneiderten Rio-Therm-Geräten. Im Gegensatz zu den am Markt gängig eingesetzten Strahlungssystemen arbeitet Rio-Therm konvektiv. In der Bibliothek ziehen Axial-Ventilatoren die zu kühlende Luft durch grosse, in den Bücherregalen verbaute Wärmetauscher, hinunter in den Doppelboden. Dort wird die Luft gleichmässig in den Sockel zurückgeführt, wo sie dann konditioniert und kontrolliert in den Raum zurückströmt.


Durch das konvektive Prinzip kann schnell auf das Raumklima Einfluss genommen werden. Trotz bewegter Luft wirkt Rio-Therm sanft und behaglich. Möglich ist dies einerseits durch raumnahe Vorlauftemperaturen beim Kühlen und Heizen, andererseits vor allem durch das clevere Kombinieren von Lüftern, Wärmetauschern und optimierten, massgeschneiderten Ausblas-Geometrien. Die Wärmetauscher werden von unseren Ingenieuren so ausgelegt, dass der hydraulische Volumenstromabgleich überflüssig wird.


Design und Technik


Neben den 40 Turmklimageräten und 200 Brüstungsgeräten wurden zusätzlich rund 30 Unterflurkonvektoren verbaut (Rio-Therm-U). Das spezielle dabei sind die von der Architektur gestalteten Luftsäulen über welche die Luft auf idealer Höhe ansaugt wird.



Nächster Blog Artikel

|

Übersicht

Raumklimageräte |