Kontakt | Blog | Suche |

Nordea Copenhagen: Stand der Technik für den Handel


14.01.2019 07:54 Uhr (CET) | RHongler@erichkeller.com

Im Herbst 2017 sind rund 2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des grossen nordeuropäischen Finanzdienstleister Nordea in deren neuen Headquarter in Orestad, in der Nähe von Kopenhagen, gezogen. Der riesige Gebäudekomplex mit einer Bruttofläche von auf 46 600 m² wurde von Henning Larsen entworfen. Speziell wurde dabei auf die Umweld geschaut, da Nordea mit diesem Gebäude die maximale Punktzahl bei der internationalen Umweltzertifizierung LEED Platinum anstrebt. Das Herzstück des Gebäudes ist der 5500 m² grosse Handelsraum in einem 28 m hohen Atrium. Es ist der grösste in Skandinavien.


Gekühlte Sitz-Steh-Arbeitsplätze für 650 Mitarbeitende
Die von der Erich Keller AG hergestellten Händlertische, Modell F-Com, sind elektrisch höhenverstellbar. Mitarbeitende können so komfortabel in der bevorzugten Position arbeiten.


Die Arbeitsplätze werden mit Cool-Top gekühlt. Dieses im Tisch eingebaute Kühlungssystem beseitigt so die Wärmelasten der technischen Geräten und der IT direkt an der Quelle. Cool-Top bietet dadurch ein zugluftfreies, angenehmes Arbeitsumfeld. Dank des geringen Strom- und Wasserverbrauchs ist es nun für Nordea möglich, den CO2-Fussabdruck zu reduzieren.



Nächster Blog Artikel

|

Übersicht

Händlertische | Tischklimageräte |