Kontakt | Blog | Suche |

Velomanufaktur und Showroom von Tour de Suisse, Kreuzlingen


28.05.2019 09:50 Uhr (CET) | BNietlispach@erichkeller.com

Die Velomarke Tour de Suisse wurde 1934 gegründet. Sie gehört zu den ältesten Schweizer Velofirmen, die heute noch aktiv sind und eine eigene Montage in der Schweiz betreiben. Ende November 2018 erfolgte der Umzug in einen repräsentativen Neubau, der rund 13 Millionen Franken gekostet hat. Der Innenausbau für den Showroom, die Begegnungszone mit Cafébar und Mediencenter sowie der Sitzungsbooth im Backoffice wurde von der Erich Keller AG nach Plänen von id connect design solutions ausgeführt.


Eine Spezialität des Familienunternehmens Tour de Suisse sind individuell nach Kundenwunsch gefertigte Velos und E-Bikes. Eigens dafür liess Tour de Suisse im neuen Gebäude eine entsprechende Velo-Erlebniswelt einrichten, wo nun die Produktpalette mit den zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten des «A la carte»-Baukastensystems gezeigt werden. Reto Meyer, der Chef des Thurgauer Familienunternehmens, sagt: «Das neue Gebäude ist verkehrsgünstig gelegen und befindet sich gleich neben dem Bodenseeradweg. Hier fahren jährlich 300 000 Menschen mit dem Velo vorbei. Der neue Standort ermöglicht uns, diese und weitere als Gäste begrüssen zu dürfen und ihnen einen Einblick in unsere Arbeit und unser Angebot zu bieten».


Showroom mit Cafébar


Wenn Besucher der Tour de Suisse den Neubau durch den Haupteingang betreten, stehen sie direkt im Showroom. Das Velocafé mit geschwungener Bartheke ist zusammen mit dem Mediencenter und der dazugehörigen Technik in einem Kubus untergebracht. Auf grossen Bildschirmen laufen verschiedene Animationen und Showvideos sowie Präsentationen für Besucherführungen. Gegenüber befindet sich die abgestufte Zuschauertribüne, welche wiederum an einem Kubus angebracht ist. In diesem befinden sich auch die Besuchertoiletten.


Im grosszügig bemessenen Showroom werden Velos und E-Bikes professionell inszeniert. Repräsentativ stehen sie auf freistehenden Ausstellungselementen und sind durch eine Fahrrinne sowie einen Rahmen gesichert. Im hinteren Teil befindet sich als eigentliches Herzstück des Showrooms eine runde Bühne, ähnlich einem Altarraum. Dahinter ist das Backoffice mit einem freistehenden Sitzungsbooth mit gerundeten Schiebetüren.


Für den Innenausbau und die Präsentationsmöbel wurden vorwiegend Naturholz gebeizt und lackiert, Schleiflack, Nextel-Lackierung, Glas, Metall, Acrylstein und Akustik-Stoff-Elemente verwendet.


Konzept und Design: von id connect design solutions, Winterthur



Nächster Blog Artikel

|

Übersicht

Innenausbau Geschäft |