Kontakt | Blog | Suche |

Umbau Eventscheune zum Wohnhaus


02.04.2019 07:48 Uhr (CET) | SWagner@erichkeller.com

Neben dem traditionellen Landgasthof Ruggisberg – ein mit 15 Gault-Millau-Punkten gekürtes Feinschmeckerlokal – steht die ehemalige «Panorama Schüür», welche während fast 10 Jahren als Eventlokal genutzt wurde. Nun wurde diese zum Wohnhaus mit stimmungsvollem Landhaus-Ambiente umgebaut.


In einer idyllischen, hügeligen Landschaft – mit wunderbarer Sicht auf den Bodensee – liegt der Weiler Ruggisberg mit dem einstigen Bauernhof-Ensemble und dem gleichnamigen Landgasthof. Bis 1988 wurde im ehemaligen Schlossgut Ruggisberg eine Gelegenheitswirtschaft betrieben. Danach wurde die Liegenschaft renoviert und sukzessive zum Gourmetrestaurant weiterentwickelt und 2001 an das heutige Wirtepaar verkauft.


Direkt neben dem Restaurant befindet sich eine Eventscheune, welche bereits 2010 nach den Plänen des Architekten Peter Quarella fachgerecht renoviert wurde. Nun wurde diese unter Berücksichtigung der bestehenden Architektur sorgfältig als Wohnhaus umgebaut. Für die Umnutzung war eine Transformation des gesamten Innenraumes gefragt, ohne dabei alles zu verändern. Die Scheunen-Typologie mit dem grosszügigen Innenraum und dem alten Gebälk der Scheunenkonstruktion aus Tannenholz ist nämlich nicht in allen Fällen geeignet für eine Wohnnutzung. Ein Umbau brauchte deshalb architektonisches Feingefühl.


Im Erdgeschoss steht die Küche mit der ehemaligen tonnenschweren, abgestuften Bar aus Beton, welche nun zu einer Kücheninsel umgebaut wurde. Eine «schwebende» Treppe aus Stahl führt in das Obergeschoss. Dort befinden sich nun die Wohn-, Büro- und Schlafzonen sowie das Bad mit WC, welches als raffiniert beleuchteten Kubus mit eleganten Schiebetüren einen Raum im Raum bildet.


Durch zurückhaltende Farbgebung und elementaren Formen der Möbel ist es gelungen, den als warm wahrgenommenen, alles überragenden Holzdachstuhles visuell nicht zu konkurrieren. Spannend ist auch die Kombination von Tradition und Moderne. Passend zum Bijou im ländlichen Stil setzt der Bauherr oftmals keine abgeschirmten Leuchten ein, sondern nur von der Decke hängende Glühlampen oder wie in der Küche klassische Stalllampen mit Emaille-Schirm und klarem Glassturz.


Die Nutzungsänderung des ehemaligen Eventbuffets zu privaten- und zu Schulungszwecken ist sehr gelungen. Die Event-Scheune hat somit neu eine gemischte Nutzung erhalten, aber die architektonische Seele trotzdem nie verloren.



Nächster Blog Artikel

|

Übersicht

Küchen | Innenausbau Privat |